Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Berliner Mauer

Mit dem Fall der Berliner Mauer am 09. November 1989 wurden die einzelnen Segmente der Mauer zu beliebten und sehr begehrten Objekten.  Sie wurden weltweit verkauft bzw. den Regierungen anderer Länder geschenkt. Viele Segmente stehen heute von teils hochkarätigen Künstlern gestaltet, an bedeutenden Plätzen dieser Welt als Mahnmale für die Freiheit.

Der Kameradenkreis konnte eines dieser  Segmente erwerben. Er hat es, grafisch von tollen Künstlerinnen mit viel Herzblut und Bezug zur Geschichte gestaltet und ebenso tollen, großzügigen Sponsoren unterstützt, den Bürgern der Stadt Northeim, vertreten durch ihren Bürgermeister Harald Kühle am 09. November 2009 geschenkt. Es steht an geschichtsträchtiger Stelle  und soll auch folgende Generationen an den Mauerfall und die Deutsch / Deutsche Wiedervereinigung erinnern.

Der Kameradenkreis hat sich mit dieser Geste bei der Stadt Northeim auch dafür bedankt, dass die Soldaten und zivilen Mitarbeiter der  Bundeswehr im Jahr 1961 von der Stadt und seinen Bürgern freundschaftlich aufgenommen wurden und während der folgenden 31 Jahre bis zur Auflösung der Garnison im Jahre 1992 immer ihren festen Platz in der Gesellschaft der Stadt hatten.

Danke Northeim! Danke Sponsoren!

 

Enthüllung des Mauersegmentes durch Claus Bumann (links) und Harald KühleEnthüllung des Mauersegmentes durch Claus Bumann (links) und Harald Kühle

 

 

 

 

 


 

Hallo zusammen,

die Jahresabschlußfeier mussten wir auf den 09. Dezember verlegen, weil wir für den 02. Dezember keinen freien Caterer gefunden haben. Und essen müssen wir ja etwas, oder?

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?